Samenstand

Natur & Garten

Herbst

Es ist Herbst geworden. Die Tage beginnen kühl und neblig, die Wiese ist feucht vom Tau. Spinnweben setzen sich durch ihre Tautropfen vom Nebel ab und scheinen die Pflanzen zusammenzuhalten. Die Sonne ist als fahle Scheibe zu erahnen. Nichts deutet bis jetzt auf den sonnigen Herbsttag mit seinem warmen Licht, der angenehmen Temperatur, der sich … Weiterlesen

Es ist Herbst geworden. Die Tage beginnen kühl und neblig, die Wiese ist feucht vom Tau. Spinnweben setzen sich durch ihre Tautropfen vom Nebel ab und scheinen die Pflanzen zusammenzuhalten. Die Sonne ist als fahle Scheibe zu erahnen. Nichts deutet bis jetzt auf den sonnigen Herbsttag mit seinem warmen Licht, der angenehmen Temperatur, der sich samtig anfühlenden, kürzlich gemähten Wiese und den in allen Farben leuchtenden Pflanzen hin.

Welch ein Gefühl, an so einem Tag draußen zu sein, im Garten zu werkeln und zu sehen, wie man dem sommerlichen Wachstumsdrang langsam wieder Herr wird. Ernten, Beete richten, Zwiebeln stecken, Stauden umpflanzen und den Garten auf die Winterruhe vorzubereiten machen nun die Haupttätigkeiten aus. Die Vorfreude auf die Entwicklung dessen, was man für den nächsten Frühling auf den Weg bringt, beflügelt.
Die sommerliche Pflege ist dem kreativen Gestalten gewichen.

Weitere Beiträge
Moose auf Steinmauer

Nachhaltige Bewirtschaftung unserer Gärten

Die Bewahrung unserer Erde als Lebensgrundlage für uns alle und für die folgenden Generationen ist für mich zu einer Herzensangelegenheit geworden. Grundlage unseres Lebens auf dieser Erde ist die Artenvielfalt im Pflanzen- und Tierreich, deren Arbeitsteilung, Vernetzung und Kreisläufe. Es ist ein System, das sich nicht nur in Jahrmillionen selbst entwickelt und optimiert hat, sondern … Weiterlesen

Holzbiene im Garten

Gärtnern gegen das Insektensterben

Autor: Jan Geißler Esslingen-Rüdern: NABU möchte mit einem Projekt die biologische Vielfalt fördern – Michael Eppinger hat es umgesetzt Auf einmal ist ein leises Brummenzu hören. Für einen kurzen Moment wird die Ruhe, die im Garten von Michael Eppinger in Esslingen-Rüdern herrscht, gestört. Dann ist es wieder still. Eine Hummel? Fehlanzeige. „Da, schauen Sie!“, ruft … Weiterlesen