Hamamelis

Natur & Garten

Vorahnung

Draußen ist es kalt. Es schneit in dicken Flocken. Noch freut man sich über die heimelige Atmosphäre und Wärme des knisternden Kamins. Dennoch spürt man die länger werdenden Tage und die stärker werdende Sonne. Während oben alles weiß und von Neuschnee überzuckert ist, brachte sie den Schnee an Südhängen in Talnähe schon zum Schmelzen. Braun-grau-grün … Weiterlesen

Draußen ist es kalt. Es schneit in dicken Flocken. Noch freut man sich über die heimelige Atmosphäre und Wärme des knisternden Kamins.

Dennoch spürt man die länger werdenden Tage und die stärker werdende Sonne. Während oben alles weiß und von Neuschnee überzuckert ist, brachte sie den Schnee an Südhängen in Talnähe schon zum Schmelzen. Braun-grau-grün liegen sie da, von Kälte und Lichtmangel zerzaust, in den Morgenstunden von einem leichten Reif überzogen. An geschützten Stellen, wild oder in Gärten, frei oder unter Bäumen, blühen Schneeglöckchen und Märzenbecher, still und leise, einzeln, in Pulks oder in Massen ganze Wiesen überziehend. Die zarten weißen Blütchen mit grünen oder gelben Mustern verziert, noch alleine, jedoch sicher bald schon Insekten ernährend.

 

Aufmerksam auf das Kleine durch Reduktion.

 

In der Nähe singt eine Meise und weckt Frühlingsgefühle.
Ja, der Frühling klopft an.

Weitere Beiträge
Holzbiene im Garten

Gärtnern gegen das Insektensterben

Autor: Jan Geißler Esslingen-Rüdern: NABU möchte mit einem Projekt die biologische Vielfalt fördern – Michael Eppinger hat es umgesetzt Auf einmal ist ein leises Brummenzu hören. Für einen kurzen Moment wird die Ruhe, die im Garten von Michael Eppinger in Esslingen-Rüdern herrscht, gestört. Dann ist es wieder still. Eine Hummel? Fehlanzeige. „Da, schauen Sie!“, ruft … Weiterlesen

Frauenschuh

Orchideen pflegen

Orchideen üben seit jeher einen besonderen Reiz auf mich aus. Woher dieser Reiz kommt, ist gar nicht so einfach zu beantworten. Vielleicht, weil sie den Reiz des Fernen und Unbekannten verkörpern, vielleicht, weil sie nicht so einfach erhältlich waren, vielleicht, weil die Pflege anspruchsvoll ist und vielleicht, weil die Blüten zart, exotisch und grazil sind. … Weiterlesen